Filtern nach:

Fleisch & Geflügel Rezepte aus Südafrika

Chermoula Steak mit Fenchel-Kartoffel-Salat

Chermoula ist eine typische Gewürzmarinade aus Nordafrika. Winzer Ernst Gouws liebt dieses aus Marokko stammende Rezept zum klassischen »Braai«, der südafrikanischen Variante des Grillens. In Kombination mit seinem grandios würzigen Fenchel-Kartoffel-Salat wird bestes Beef zum puren Genuss. Dazu passt sein THE 19th Pinotage mit einem Duft wie orientalische Gewürzmärkte.

Glasierte Hähnchenbrust vom Grill

Zart, aromatisch und unglaublich saftig, mit Honig glasierte Hähnchenbrust vom Grill. Die feine Marinade aus Olivenöl, Honig und frischen Kräutern verleiht dem Federvieh eine dezent süßliche Note. Das indirekte Grillen sorgt für besonders saftiges Fleisch. Ein weiteres tolles Winzerrezept aus Südafrika.

Südafrikanisches Pulled Pork

Meist wird marmorierter Schweinenacken über mehrere Stunden indirekt gegrillt oder langsam im Smoker gegart. Wir haben für Sie ein südafrikanisches Rezept, um Pulled Pork auch mal mit weniger Zeit und geringerem Aufwand zuzubereiten. Winzer Christoff de Wet greift zu einem simplen Trick - er gart es in einem Sud vor. Erst danach kommt es in den Ofen oder auf den Grill.

Sweet Chicken

Eins der ältesten und beliebtesten Rezepte Südafrikas - modern interpretiert. Winzer Armand verbindet mit dem Sweet Chicken unermeßlich viele Kindheitserinnerungen. Seine Mutter kochte es jeden Freitag zum Ende einer Schulwoche als Lunch. Heute liebt er dieses Gericht zusammen mit seinem Chenin Blanc Druiwetros. Südafrika pur!

Teriyaki Rind mit Cashew Nüssen

Schon der Glanz dieses hocharomatischen Gerichts verspricht viel Genuss. Teriyaki, mit dieser japanischen Art der Zubereitung wird das Rindfleisch besonders zart und saftig. Marinieren - schmoren - genießen!
Thys Smit liebt Japans Küche zu den Weinen vom Kap Südafrikas.

Entenbrust mit Cranberry Sauce

Mit diesem südafrikanischen Rezept wird es besonders festlich - und geht so leicht. Zartrosa Entbrust mit einer fruchtigen Cranberry Sauce sind ein perfekter Genuß mit Familie und Freunden an den Festtagen. Die passende Rotweinempfehlung hat Winzer Louis Le Sueur natürlich auch für uns - den Paradoks!

Geschmorte Rippchen

Slow Food aus Südafrika! Diese langsam geschmorten Rippchen bringen Familie und Freunde am Wochenende zusammen. Winzer Armand liebt dieses Rezept zu seinem eleganten Mémoire Cabernet Sauvignon.

Bobotie - Südafrikanischer Auflauf

Dieses südafrikanische Gericht ist typisch für die traditionelle Kochkunst vom Kap und genau richtig, wenn Sie auch mal gerne deftig kochen. Das Familienrezept von Großmutter Ouma Erika Heins aus Stellenbosch schafft die ideale Grundlage für einen genussvollen Pinotage Abend!

African Pinotage Sosaties

Mit diesem Grillrezept aus Südafrika gelingen Ihnen richtig gute Fleischspieße. Winzer Thys Smit vom Weingut Meerendal verrät uns sein Rezept für African Pinotage Sosaties. Zu diesen herzhaft marinierten Fleischspießen aus Straußenfleisch, Lamm oder Rind kann es nur einen Rotwein geben - Pinotage!

Hühnchen in Schoko-Sauce mit Chili

Eine scharf-süße Kombination aus Chili und Kakao umhüllt saftiges Huhn. Unser Winzer Christoff de Wet hat ein Faible für exotische Gewürze und liebt gut eingebundene Schärfe. Mit diesem Rezept machen Sie dem Federvieh Feuer!

Trinchado - scharfer Rinderschmortopf

In diesem südafrikanischen Rezept verschmelzen Rindfleisch mit Chili und Rotwein zu einem deftigen Rinderschmortopf.

Besoffenes Hähnchen

»Zartes Hähnchen schwimmt besoffen im Wein«. Keine reißerische Zeitungsmeldung, sondern das Rezept für einen unkomplizierten Festschmaus aus Südafrika. Die Zutaten? Ein Huhn, etwas Wein und viel Appetit.

Juicy Chicken

Saftiges Hühnchen trifft auf saftigen südafrikanischen Chenin Blanc. Wer nun meint, er kann damit sein Herzblatt erfreuen, liegt richtig. Viel Genuß mit wenig Aufwand!

Zartes Straußenfleisch-Ragout

Lecker, zart & saftig - südafrikanisches Ragout aus Straußenfleisch. Mit diesem Rezept unserer Winzerin Liza Goodwin holen Sie das Flair Südafrikas auf Ihren Tisch. Fehlt nur noch der passende Pinotage.

Lammkeule - ganz langsam geschmort

Dieses Gericht braucht etwas Zeit - 4 Stunden! Aber, das Warten lohnt sich! Am Ende genießen Sie eine hocharomatische, butterzarte Lammkeule, die im Mund zergeht.
1 von 2