Besoffenes Hühnchen

»Zartes Huhn schwimmt besoffen im Wein«. Keine reißerische Zeitungsmeldung, sondern das Rezept für einen unkomplizierten Festschmaus aus Südafrika. Die Zutaten? Ein Huhn, etwas Wein und viel Appetit.

Zutaten (für 2 Personen)
  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 Zwiebel, in Streifen geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, klein gehackt
  • 150 g Champignons, geviertelt
  • 1 große Möhre, in Scheiben
  • 200 ml Hühnerbrühe
  • 200 ml Roséwein
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 50 ml Sahne
  • 3 EL Mehl
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung

Hähnchenbrust mit Mehl bestäuben. In einer großen Pfanne Butter und Öl erhitzen, bemehlte Hähnchenbrustfilets darin goldgelb anbraten, wieder herausnehmen und zur Seite stellen. Im Fett Zwiebel und Knoblauch dünsten bis sie weich sind, dann mit etwas Mehl besprenkeln. Hühnerbrühe und Wein dazu gießen, unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Die Hähnchenbrustfilets in den Sud geben und bei kleiner Hitze 30 Min. garen lassen. Die letzten 10 Min. Champignonviertel und Möhrenscheiben mitgaren. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Sahne hinzugießen.

Parallel Langkornreis kochen und mit dem Huhn servieren.

Als passenden Wein empfiehlt Christoff de Wet den fruchtigen De Krans Pinotage Rosé.


Rezept downloaden

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.